Inhalt

floodFILL 
EkatDyn auf ATKIS 
Immissionsberechnung 
IMMISluft/em Version 3 
IMMISarc 
FLADIS 2.0 
Projekt HEAVEN 
ArcView8 
IVU Umwelt mit Sonnenstrom 
Messetermine 

Aktuelles - April 2001

Wenn Sie Informationsmaterial oder eine telefonische Beratung wünschen, würden wir uns freuen, wenn Sie  unser Kontaktformular ausfüllen oder unter +49-7641-53046 anrufen.

zum Anfang floodFILL - IVU Umwelt bietet Software für Hochwasserschutz
 In der neuesten Ausgabe von ArcAktuell (1/2000) berichtet IVU Umwelt zusammen mit der Gewässerdirektion Südlicher Oberrhein/Hochrhein über ein gemeinsames Pilotprojekt. Dabei wurden mit der Software floodFILL in ArcView durch Überschwemmung gefährdete Bereiche als Grundlage für ein effizientes Katastrophenmanagement ermittelt.
floodFILL modelliert Überschwemmungen auf Grundlage eines Digitalen Höhenmodells. Das System ist modular aufgebaut und praktisch in jedes GIS oder ein anderes Software System integrierbar. Derzeit ist eine komplette Integration unter ArcView realisiert.

weiter lesen ! Mehr Informationen zu floodFILL

zum Anfang EkatDyn auf ATKIS-Basis
EKatDyn zur Erstellung und vereinfachten Fortschreibung von Emissionskataster ist für das aktuelle Strassenverkehrskataster von Hessen angewendet worden. Auf der Basis von ca. 400 000 ATKIS-Strecken wurden Kfz-Emissionen in hoher geographischer Auflösung berechnet.

weiter lesen ! Mehr Informationen zu EkatDyn

zum Anfang IVU Umwelt modelliert Belastungen im Rahmen einer epidemiologischen Studie
 Im Rahmen einer Studie zu astmathischen Erkrankungen bei Kleinkindern in einer deutschen Großstadt führte IVU Umwelt eine umfassende Immissionsrechnung mit IMMISnet unter ArcView für ein über 600 km2 großes Gebiet durch.
Die strassenverkehrsbedingten Emissionen wurden mit IMMISem detailliert für ca. 2000 Hauptverkehrsstraßen berechnet. Der Verkehr der Nebenstraßen wurde auf 2 km x 2 km-Rasterzellen umgelegt. Emissionen aus Hausbrand und Kleinfeuerungsanlagen wurden durch GIS-Analysen aus vorhandenen Geo- und statistischen Daten ohne weitere Erhebungen wohnblockscharf ermittelt. Die großen Einzelemittenten wurden als Punktquellen aus bestehenden Emissionskatastern übernommen. 
Mit IMMISnet wurden an ca. 2000 Rezeptoren jeweils NO2- und Partikel-Konzentrationen aus den Linien-, Punkt- und Flächenquellen errechnet. 
IVU Umwelt unterstützt Sie bei der Beschaffung der Datengrundlage aus vorhandenen E-Katastern oder den umfangreichen EU-Emissionsdatenbeständen.

weiter lesen ! Mehr Informationen zu IMMISnet und IMMISem

zum Anfang IMMISluft/em Version 3
Mit der Version 3 von IMMISluft vereinfachen wir die Produktpalette: IMMISem für die Kfz-Emissionen und IMMISluft für die Immissionen. Beide Programme berechnen strassenbezogene Jahresmittelwerte für CO, CO2, NOx, Partikel (PM10), Ruß, HC, Benzol, Toluol, Xylol, Pb, CH4, NH3, N2O, Benzo(A)pyren. Bei der Immissionsberechnung werden zusätzlich 98%-Perzentile und Kenngrößen gemäß der EU Richtlinien ausgegeben. Neben dem bestehenden Modul für Reifenabrieb wird gerade ein Modul für die Kfz-bedingte PM10-Aufwirbelung integriert.

weiter lesen ! Mehr Informationen zum Programmsystem IMMIS

zum Anfang IMMISarc mit neuen Funktionalitäten
Die Integration von IMMISluft/em unter das GIS ArcView wurde im Zusammenhang mit der Version 3.0 von IMMISluft/em weiterentwickelt. 
Neben einer einfacheren Bedienung stehen erweiterte und neue Funktionalitäten wie ein direktes Editiertool oder das gezielte Darstellen von Tabellenbereichen mit frei wählbaren Stoffgruppen zur Verfügung.

weiter lesen ! Mehr Informationen zum Programmsystem IMMIS

zum Anfang Neuerungen in FLADIS
Mit der neuen Version von FLADIS wurde die Benutzeroberfläche überarbeitet. Um die Dateneingabe komfortabler zu gestalten, wurden Dialoge zusammengefasst und neu strukturiert. Vereinfacht wurde zudem die Datenhaltung. Hinzu gekommen sind Möglichkeiten zur Beschreibung des Formats der Messdaten und weitere Ausgabestatistiken. Zusätzlich sind die neuen Kenngrößen der EU-Richtlinie für CO und Benzol integriert worden. Eine neue Entwicklung ist das statistische Depositionsmodell in FLADIS.

weiter lesen ! Mehr Informationen zum Programmsystem FLADIS

zum Anfang Wie hoch ist die Konzentration von Luftschadstoffen in der Beusselstraße (Berlin) um 7:30 Uhr am 17.6.2001 ?
Die momentane Konzentration von Schadstoffen in den Straßen von Großstädten rechnerisch zu ermitteln, ist Gegenstand eines EU-Projektes (HEAVEN) an dem IVU mitarbeitet. Im aufzubauenden Umweltmonitoringsystem werden Modelle aus dem IMMIS-Programmsystem eingesetzt. Die momentane Verkehrsbelastung wird über Sensoren an Verkehrsschwerpunkten erfasst. Mittels einer Verkehrsmanagementzentrale wird der momentane Verkehr auf dem Hauptstraßennetz ermittelt. Mit IMMISem werden die aktuellen Emissionen des Verkehrs bestimmt. Hintergrundkonzentrationen, Informationen über die Nichtverkehrsquellen und meteorologischen Messdaten werden von der Senatsverwaltung von Berlin in das System eingespielt. Mit IMMISnet werden die Vorbelastungen über den interessierenden Strassenräumen berechnet. Mit IMMIScpb wird dann die Konzentration in den Strassenräumen ermittelt. Die Modellkette soll an den halbstündlichen Messdaten aus dem BLUME-Meßnetz validiert werden. Die Modellkette liefert stündliche Konzentrationen an "Hot Spots". Die Informationen sollen über das Internet der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

weiter lesen ! Mehr Informationen zum Programmsystem IMMIS

zum Anfang IVU Umwelt - Ihr Partner für GIS
ESRI-Partner In Kürze wird ESRI das neue Desktop-GIS ArcView8 herausbringen. ArcView8 ist als High-End-Desktop-GIS mit vollständiger Integration in die Arc8-Produktlinie konzipiert. Neben einer sehr engen Verzahnung mit MS-Windows-Betriebssystemen bietet die von Grund auf neu entwickelte Software zahlreiche, seit langem "gewünschte", neue Möglichkeiten unter einem erheblich verbesserten Benutzerinterface. Als Beta-Tester und ESRI-Business-Partner hat IVU Umwelt bereits Erfahrungen mit dem neuen ArcView8 gesammelt. Selbstverständlich steht Ihnen IVU Umwelt auch für ArcView8 gerne beratend und als Vertriebspartner zur Seite.

zum Anfang Sonnenstrom
Seit dem 01.02.2001 arbeitet IVU Umwelt mit Strom aus einer 4,6 kWattpeak Sonnenstromanlage. Bei mittleren Freiburger Bedingungen produziert die Anlage 4100 kwh Strom im Jahr, was annähernd den Jahresbedarf der Firma deckt.

Aktuelle Leistungsdaten unter http://www.ivu-umwelt.de/solar/.

zum Anfang Messetermine für 2001
  • Deutsche ESRI Anwenderkonferenz
    15.-17.5.2001, 
    München
     
    Besuchen Sie uns auf unserem Stand und unsere Vorträge zur Hochwassermodellierungssoftware
  • floodFILL und zur Software zur Erstellung dynamischer Emissionskataster EKatDyn.
  • AGIT
    4.-6.7.2001, 
    Salzburg
     
    IVU Umwelt wird in einem Vortrag FLADIS präsentieren und die neuesten Entwicklungen vorstellen.
  • Intergeo 
    19.-21.09.2001, 
    Köln