Inhalt

IMMISluft Version 2.7 
Integration HBEfa 1.2 
Zusatzmodul Reifenabrieb 
Neues Produkt IMMISem 
Neues Produkt EkatDyn 
IMMISnet unter GIS 
ESRI-Partner 
GIS Schulungen 
IVU Umwelt im Internet  

Aktuelles - März 2000

Wenn Sie Informationsmaterial oder eine telefonische Beratung wünschen, würden wir uns freuen, wenn Sie uns eine Mail schicken oder unter +49-7641-53046 anrufen.

zum Anfang IMMISluft Version 2.7
IMMISluft Version 2.7 Ab April wird IMMISluft in der Version 2.7 erhältlich sein. In dieser neuen Version wurden die Emissionsfaktoren und Flottenzusammensetzungen aus dem neuen "Handbuch für Emissionsfaktoren" Version 1.2 vom Mai 1999 implementiert. Dabei wurden zusätzlich Emissionsfaktoren für Motorräder mit aufgenommen. Weiterhin läßt sich mit IMMISluft 2.7 der Reifenabrieb in die Ruß-Berechnung einbeziehen.

zum Anfang Integration "Handbuch für Emissionsfaktoren Version 1.2"
Mit einem Update von IMMISluft 2.5/2.6 auf die Version 2.7 erhalten Sie eine Übersicht über die Auswirkungen der Aktualisierung der Emissionsfaktoren auf die Ergebnisse der Emissionsberechnung. Allgemein läßt sich sagen, daß die neuen E-Faktoren für Partikel und damit auch für Dieselruß niedriger sind die des alten Handbuchs.

zum Anfang Zusatzmodul Reifenabrieb für IMMISem und IMMISluft
Screenshot Vergleiche von Messungen mit Modellrechnungen zeigen, daß Ruß-Konzentrationen im Straßenraum nicht allein durch Auspuff-Emissionen zu erklären sind. Wir haben als Zusatzmodul zu IMMISluft oder IMMISem ein "Reifenabrieb-Modul" entwickelt, daß der Tatsache Rechnung trägt, daß der Reifenabrieb Anteil an der gemessenen Konzentration hat.
Auf der Basis von neueren Veröffentlichungen werden mit diesem Modul zusätzliche Einträge von Rußpartikeln durch den Abrieb von Fahrzeugreifen bestimmt.

zum Anfang Neues Produkt IMMISem
Die bewährte Berechnungsmethode von IMMISluft für die jährlichen Durchschnittsemissionen steht jetzt auch als eigenständiges Programm IMMISem zu günstigen Konditionen zur Verfügung. IMMISem basiert vollständig auf dem aktuellen "Handbuch für Emissionsfaktoren des Straßenverkehrs".

weiter lesen ! Mehr Informationen zum Programmsystem IMMIS

zum Anfang Neues Produkt EkatDyn
Die Erstellung und regelmäßige Aktualisierung von Emissionskatastern ist eine Standardaufgabe der Luftreinhaltung. Die Quellen der Emissionen sind dabei räumlich weitgehend unveränderliche Geoobjekte, die sich sehr gut in einem Geographischen Informationssystem (GIS) verwalten lassen und auch die zeitlich veränderlichen emissionsbestimmenden Faktoren (z.B. das Verkehrsaufkommen) haben einen geographischen Bezug. IVU Umwelt hat unter dem GIS ArcView das Programmsystem EkatDyn (Dynamisches Emissionskataster) entwickelt, mit dem diese beiden Informationsebenen mit dem Emissionsmodell IMMISem integriert werden.
Die zeitaufwendige Zuordnung der statischen Geoobjekte zu den dynamischen Attributen muß nur einmal durchgeführt werden. Für zukünftige Fragestellungen lassen sich die zeitlich variablen Attribute über Verknüpfungen bequem pflegen.

zum Anfang IMMISnet unter GIS
IMMISnet unter ArcView IMMISnet ist ein immissionsklimatologisches Ausbreitungsmodell zur Berechnung der regionalen Luftschadstoffbelastung. Das Modell beschreibt den Prozeß der Verdünnung und den Transport von Schadstoffen aus Punkt-, Linien- oder Flächenquellen. Auf der Basis der Gaußschen Rauchfahnengleichung berechnet das Modell die Immissionsbeiträge aus den Emissionen aller erfaßten Quellen. Gaußsche Ausbreitungsmodelle sind seit Jahren erprobte Instrumentarien Fragestellungen im Rahmen von Luftreinhalteplänen oder Genehmigungsverfahren nach TA-Luft.
Die Integration von IMMISnet unter ArcView und MapInfo ermöglicht die GIS-gestützte Erfassung und Prüfung der Eingangsdaten. Die Analyse- und Präsentationsmöglichkeiten des GIS können z.B. zur Erstellung thematischer Karten genutzt werden, ohne zur Berechnung der Immissionen die Benutzerumgebung wechseln zu müssen.

weiter lesen ! Mehr Informationen zum Programmsystem IMMIS

zum Anfang ESRI-Partner
ESRI-Partner IVU Umwelt GmbH ist seit September 1999 Business Partner der ESRI GmbH. Sie finden in uns kompetente Ansprechpartner zum ESRI-Produkt ArcView und können ArcView und zughörige Module bei uns erwerben. Zusätzlich entwickeln wir Softwarelösungen als Erweiterungen zu ArcView und schulen Sie in der Anwendung von ArcView.

zum Anfang GIS Schulungen
IVU Umwelt bietet Ihnen jetzt Schulungen zu unseren Produkten an. Wir schulen im Umgang mit den Geographischen Informationssystemen ArcView und MapInfo. Wenn gewünscht schulen wir Sie anhand von Fragestellungen Ihrer Arbeit basierend auf Ihren Daten. Gemeinsam mit Ihnen finden wir Lösungen für aktuelle Projekte und Probleme und geben Ihnen wertvolle Tips und Tricks für den alltäglichen Einsatz der Produkte.
MapInfo-Schulungen Im Gegensatz zu einer GIS-Schulung können wir uns auf die Verknüpfung unserer Produkte mit GIS-Funktionalitäten mit thematischem Bezug konzentrieren. Außer einführenden Kursen in GIS, lernen Sie bei uns den Umgang mit unseren integrierten Produkten und die Einbindung in Projektabläufe in der Umweltplanung.

weiter lesen ! Mehr Informationen zu unserem Schulungsprogramm

zum Anfang IVU Umwelt im Internet
Seit März 2000 präsentiert sich die IVU Umwelt GmbH mit einem umfangreichem Informationsangebot zu ihren Dienstleistungen auch im Internet. Unter http://www.ivu-umwelt.de finden Sie alles Wichtige zu unseren Programmsystemen IMMIS und FLADIS sowie weiteren Softwarelösungen.