english

IMMISlärm - Konzeption

Programmkonzept
Der Verkehrslärm zählt neben den Belastungen durch kfz-bedingte Luftschadstoffe zu den umweltrelevanten Problemen in Städten. So wird im Bundesimmissionsschutzgesetz von den Gemeinden verlangt, die Belastungen durch den Lärm zu erfassen (BImSchG § 47a). Mit dem Programm IMMISlärm hat man die Möglichkeit, sich ohne großen Datenerhebungsaufwand ein Überblick der Lärmsituation für die Anwohner von Stadtstraßen zu verschaffen.

Das Programm kann eingesetzt werden zur Unterstützung bei der Erstellung von Schallimmissionsplänen, bei der Konfliktanalyse und beim Aufstellen von Lärmminderungsplänen.

Dabei wird der Arbeits- und Zeitaufwand bei der Analyse erheblich verringert. Dreidimensionale Programmsysteme zur Berechnung von Schallimmissionen brauchen im Schnitt mehrere Tage Rechenzeit zur Berechnung von Immissionsplänen einer mittleren Großstadt.

Ein Beispiel der Einsatzmöglichkeiten von IMMISlärm in der Schallimmissionsanalyse gibt die dargestellte Grafik wieder.