english

 

IMMIS
modulares GIS-integriertes Programmsystem zum Einsatz in der Luftreinhaltung
www.immis.de
zum Archiv hier klicken


FLADIS
Flächenhafte Dar-
stellung und Analyse
von Messwerten
www.fladis.de zum Archiv hier klicken

Umgebungslärm
mit LimAarc  
Lärmberechnung mit
LimA unter ArcGIS
www.limaarc.de zum Archiv hier klicken

LASarc
Lasat unter ArcGIS
Infos zu LASarc zum Archiv hier klicken

 

 

 

Neuigkeiten im Jahr 2013

  1. "Inventory and effectiveness of measures to improve air quality in Germany" - unser Vortrag auf der Air Quality Conference 2014 (28.3.2014) ...

    Auf der fünftägigen internationalen Konferenz Air Quality 2014 präsentierte sich IVU Umwelt mit einem Beitrag im Vortragsprogramm:

    "Inventory and effectiveness of measures to improve air quality in Germany"

    Download Proceedings of Abstracts

    Von 24.-28.3.2014 fand in Garmisch-Partenkirchen die 9. internationale "Conference on Air Quality - Science and Application" statt.
    Mehr Informationen zur Air Quality 2014

  2. 5. Freiburger Workshop "Luftreinhaltung und Modelle" am 6. und 7. Mai 2014 ...

    Die Planung des 5. Freiburger Workshops "Luftreinhaltung und Modelle" ist gerade angelaufen und der Termin steht nun fest:

    Am Dienstag, 6. und Mittwoch, 7. Mai 2014 veranstalten wir unseren 5. Freiburger Workshop "Luftreinhaltung und Modelle", zu dem wir Sie sehr herzlich einladen möchten.

    Am Programm wird noch gefeilt: zusammen mit externen Experten wollen wir Sie informieren und mit Ihnen diskutieren. Die Themen umfassen die Bereiche Luftreinhaltung, Modellierung, Straßenverkehr, Maßnahmen ... Da wir uns noch in der Planungsphase befinden, freuen wir uns über Themenvorschläge, die für Sie von Relevanz sind.

    Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, merken Sie bitte den Termin vor und wir informieren Sie gerne per E-Mail , sobald ein Programmentwurf vorliegt.

    Wir würden uns sehr freuen, Sie in Freiburg begrüßen zu dürfen!

     

  3. IVU Umwelt wünscht frohe Weihnachten ...

    ... und einen erfolgreichen Start ins neue Jahr!

    Vielen Dank für das Vertrauen und Interesse, das Sie unserer Firma in diesem Jahr entgegengebracht haben. Wir wünschen allen unseren Kunden und Partnern angenehme Adventstage, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr 2014.

    In diesem Jahr unterstützen wir Ärzte ohne Grenzen durch eine Spende.
    Mehr Informationen zu Ärzte ohne Grenzen

  4. "Umweltorientiertes Verkehrsmanagement". Unser Vortrag auf der Tagung des LfU zur Luftreinhalteplanung (17.10.2013) ...

    Auf der Tagung des Bayerischen Landesamts für Umwelt (LfU) war IVU Umwelt mit einem Beitrag vertreten:

    Vortrag: "Umweltorientiertes Verkehrsmanagement"

    Die Fachtagung des LfU fand am 17.10.2013 in Augsburg unter dem Motto "Luftreinhalteplanung - Maßnahmen gegen Feinstaub und Stickstoffoxide" statt.

    Mehr Informationen zur Veranstaltung

  5. Radpotenziale im Stadtverkehr - Veröffentlichung des Berichts von IVU Umwelt und BSV (1.10.13) ...

    IVU Umwelt erarbeitete gemeinsam mit BSV Aachen den Bericht "Radpotenziale im Stadtverkehr", der nun von der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) als Heft V 227 in der Reihe "Verkehrstechnik" veröffentlicht wurde.

    Eine konsequente Förderung des Radverkehrs wird im Kontext von Klimaschutz, Lärmminderung und Luftreinhaltung als ein geeigneter verkehrsplanerischer Ansatz gesehen. Quantifizierte Aussagen zu den Einsparpotenzialen, die durch eine wirksame Zunahme des Radverkehrsanteils an den (innerörtlichen) Verkehrsleistungen zur Umweltentlastung erschlossen werden können, lagen bislang nur vereinzelt vor und basieren meist auf pauschalen Ansätzen.

    Die Quantifizierung von Maßnahmenwirkungen wurde in diesem Forschungsprojekt auf der Ebene Gesamtstadt mit einem makroskopischen Verkehrsmodell für die Bestandssituationen ("Analysefall") und definierten Struktur- und Infrastrukturentwicklungsszenarien ("Prognosefälle") für drei Beispielstädte berechnet.

    Download

  6. Internetbasiertes Luftschadstoff-Screening NRW wurde am Tag der offenen Tür im LANUV vorgestellt (30.9.2013) ...

    Im Auftrag des LANUV entwickelte IVU Umwelt einen Webservice für ein Screening der Luftschadstoffsituation. Diese Anwendung ermöglicht den Kommunen, Eingangsdaten für das Screening-Modell IMMISluft nach vorgegebenen Standards einzugeben und Berechnungen online durchzuführen. Seit dem 21.06.2006 ist das Luftschadstoff-Screening in NRW für autorisierte Nutzer der Kommunen freigeschaltet.

    Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW nutzte den am 29.09.2013 in Essen stattfindenden Tag der offenen Tür, um u. a. das Internet-Screening NRW einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen.

    Mehr Informationen zum Internet-Screening NRW

    Mehr Informationen zum Tag der offenen Tür im LANUV

  7. "Wie wirksam sind Maßnahmen zur Luftreinhaltung in Ballungsräumen?" Unser Vortrag auf der Tagung des UBA zur Luftqualität (18.9.2013) ...

    Auf der Tagung des UBA zur Luftqualität war IVU Umwelt mit einem Beitrag vertreten:

    Vortrag: "Wie wirksam sind Maßnahmen zur Luftreinhaltung in Ballungsräumen?"
    Download

    Die Tagung des UBA anlässlich des europäischen Jahrs der Luft fand am 16. und 17.9.2013 in Dessau unter dem Motto "Reine Luft - Luftreinhaltung heute und morgen: Gute Luft braucht einen langen Atem" statt.

    Presseinformation des UBA zur Veranstaltung

    Mehr Informationen zur Veranstaltung

  8. Neue VDI-Richtlinien zur Qualitätssicherung in der Immissionsberechnung (02.08.2013) ...

    In der Richtlinienreihe VDI 3783 ist Blatt 14  neu erschienen:

    VDI 3783 Blatt 14: Umweltmeteorologie - Qualitätssicherung in der Immissionsberechnung - Kraftfahrzeugbedingte Immissionen 

    Diese VDI-Richtlinie stellt qualitätssichernde Kriterien auf zur Durchführung und Prüfung von Ausbreitungsrechnungen im Rahmen einer Immissionsprognose von Kfz-bedingten Emissionen.

    Mehr Informationen zur Richtlinie VDI 3783 Blatt 14

  9. UBA veröffentlicht von IVU Umwelt erarbeiteten PAREST-Teilbericht (9.7.2013) ...

    In dem PAREST-Teilbericht untersuchte IVU Umwelt auf Basis von PM10-Messzeitreihen der Jahre 2002 bis 2004, ob ein Zusammenhang zwischen der PM10-Anzahl der Überschreitungen des Tagesmittelwert-Grenzwerts und dem PM10-Jahresmittelwert besteht. Eine solche Abhängigkeit kann verwendet werden, wenn nur der Jahresmittelwert bekannt ist und Aussagen über die Anzahl der Überschreitungen des Kurzzeitgrenzwerts gebraucht werden.

    Es wurde ein nichtlinearer Zusammenhang gefunden, der über das Bilden der Quadratwurzel von "Anzahl Überschreitungen des Tagesmittelwert-Grenzwerts" linearisiert werden konnte. Dabei wurde gezeigt, dass die Parameter der Regressionsgleichung sowohl vom Stationstyp als auch vom Umgebungstyp der Messstationen abhängen.

    Der vollständige Titel des als UBA-Texte 69/2013 veröffentlichten Berichts lautet:
    PM10 - Anzahl Überschreitungen Tagesmittelwert-Grenzwert versus Jahresmittelwert. Teilbericht zum F&E-Vorhaben "Strategien zur Verminderung der Feinstaubbelastung - PAREST". FKZ 206 43 200/01. UBA-Texte 69/2013. Erarbeitet von Götz Wiegand und Volker Diegmann, IVU Umwelt GmbH, Freiburg. Hrsg.: Umweltbundesamt. 2013.
    Download

    Ein Überblick über alle veröffentlichten PAREST-Teilberichte findet sich in der Mediendatenbank des UBA, wenn im Suchfeld "Titel" nach dem Begriff "PAREST" gesucht wird:
    zur Mediendatenbank des UBA

  10. Luftreinhalteplan Berlin 2011-2017 beschlossen (25.6.2013) ...

    Zur Fortschreibung des Berliner Luftreinhalteplans 2005-2010 wurde die Endfassung des Luftreinhalteplans 2011-2017 beschlossen. Die Fortschreibung basiert u. a. auf dem Bericht "Fortschreibung des Berliner Luftreinhalteplans (LRP) 2009 - 2020", den IVU Umwelt im Auftrag der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin erarbeitet hat.
    Dieser Bericht enthält u. a. eine vollständige Darstellung der aktuellen Belastungssituation für Luftschadstoffe im Hauptstraßennetz von Berlin für das Analysejahr 2009 und die beiden Prognosen 2015 und 2020. Bezogen auf die Prognose 2015 wurden fünf verschiedene Maßnahmenbündel auf ihre Wirkungen hinsichtlich der Minderung von Grenzwertüberschreitung untersucht.

    Download Bericht IVU Umwelthier klicken

    Mehr Infos zum Luftreinhalteplan Berlin 2011-2017 hier klicken
    Download Luftreinhalteplan Berlin 2011-2017 und Anhänge hier klicken

  11. "Spatial representativeness of air quality samples at hot spots". Unser Vortrag auf der HARMO 15 Conference in Madrid (10.5.2013) ...

    Auf der viertägigen Veranstaltung HARMO 15 präsentierte sich IVU Umwelt mit einem Beitrag im Vortragsprogramm:

    "Spatial representativeness of air quality samples at hot spots"
    Download

    Vom 6.-9.5.2013 fand in Madrid die HARMO 15 statt (15th International Conference on Harmonisation within Atmospheric Dispersion Modelling for Regulatory Purposes).
    Mehr Informationen zur HARMO 15

  12. "Potentiale des Umweltorientierten Verkehrsmanagements - eine Übersicht". Unser Vortrag auf dem Kolloquium "Luftqualität an Straßen 2013", veranstaltet von BASt und FGSV (20.3.2013) ...

    Auf der Vortrags- und Diskussionsveranstaltung "Luftqualität an Straßen 2013" präsentierte sich IVU Umwelt mit dem Beitrag:

    Vortrag: "Potentiale des Umweltorientierten Verkehrsmanagements - eine Übersicht"
    Download

    Das Kolloquium "Luftqualität an Straßen 2013" wurde durchgeführt von der der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) und der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV). Die Veranstaltung fand am 20. und 21. März 2013 in Bergisch Gladbach statt.
    Mehr Informationen zum Kolloquium

  13. Evaluierung der Umweltorientierten Verkehrssteuerung Potsdam zeigt erste Erfolge auf – Pressemitteilung der Stadt Potsdam (23.1.2013) ...

    In einer Pressemitteilung der Stadt Potsdam wurden erste Ergebnisse der Evaluierung der Umweltorientierten Verkehrssteuerung (UVS) veröffentlicht:

    "Die Wirkung der Umweltorientierten Verkehrssteuerung wird durch den Vergleich der Verkehrs- und Luftschadstoffdaten des sogenannten ‚Vorher-Fall' (vor Umsetzung der UVS) mit dem ‚Ist-Fall' (nach Umsetzung der UVS) analysiert und bewertet. Ausgewertet werden die Daten aus dem 3. und 4. Quartal 2012 sowie die Folgejahre 2013 und 2014. Aus dem 3. Quartal 2012 liegen die Auswertungen für den Hot-Spot 'Behlertstraße' exemplarisch vor:

    Bei nahezu gleichbleibenden Verkehrsmengen hat sich die Verkehrsqualität gegenüber dem Vergleichszeitraum ohne UVS deutlich verbessert. Der Stauanteil wurde auf ein Zehntel verringert; die Anzahl der Fahrzeuge im Stau verringerte sich von 86.000 auf 10.000 Kraftfahrzeugen. Die Fahrzeuge im zähfließenden Verkehr verringerten sich von 177.000 auf 90.000 Kraftfahrzeugen.

    Durch die verbesserte Verkehrsqualität konnte der verkehrlich bedingte Luftschadstoffanteil im 3. Quartal 2012 bei Stickstoffoxiden (NOx) um ca. 2,2 % und bei PM10 um ca. 4,4 % gegenüber dem Vergleichszeitraum 2010 gemindert werden. Die Dosierung und Verstetigung des Verkehrs leisten somit ein wesentlicher Beitrag zur Senkung der verkehrsbedingten Luftschadstoff-Immissionen in diesem hochbelasteten Hot-Spot Bereich.

    Für die Breite Straße und Zeppelinstraße liegen die Ergebnisse aufgrund der Komplexität und Ausdehnung der Streckenzüge noch nicht vollständig vor. Die in der Behlertstraße erreichten Minderungseffekte sind jedoch ebenfalls für die Hot-Spots ‚Zeppelinstraße' und ‚Breite Straße' zu erwarten.
    "

    Pressemitteilung der Stadt Potsdam zur Evaluierung der UVS hier klicken


    Die Landeshauptstadt Potsdam betreibt seit dem 17. April 2012 ein in Deutschland zur Zeit einmaliges System zur Reduzierung des Schadstoffgehalts der Luft. Mit der Umweltorientierten Verkehrssteuerung sollen Grenzwertüberschreitungen bei Stickstoffdioxid und Feinstaub verhindert werden. IMMISmt, ein Produkt der IVU Umwelt, wird in Potsdam als Erweiterung des Verkehrsrechners eingesetzt, um die Umweltbelastung durch den Verkehr zeitnah zu ermitteln und damit zu einem optimierten umweltsensitiven Verkehrsmanagement (UVM) zu gelangen.

    Mehr Informationen zu IMMISmt hier klicken 

  14. EU erklärt 2013 zum "Jahr der Luft" (8.1.2013) ...

    Mit dieser Aktion soll die Bedeutung von sauberer Luft für alle deutlich gemacht werden. EU-Umweltkommissar Janez Potočnik nahm den Bericht "Luftqualität in Europa - Bericht 2012" zum Anlass, um auf die Wichtigkeit dieses Themas hinzuweisen und erklärte hierzu: „Dieser Bericht mahnt zur rechten Zeit an, welche Bedeutung die Luftqualität für die Gesundheit unserer Bürgerinnen und Bürger hat."
    Pressemitteilung der Europäische Kommission zu diesem Thema hier klicken

    In der Veröffentlichung "Luftqualität in Europa - Bericht 2012" wird die Exposition der Bevölkerung gegenüber Luftschadstoffen untersucht und ein Überblick über die Luftqualität in Europa gegeben. Der Bericht wurde von der Europäischen Umweltagentur veröffentlicht.
    Download "Luftqualität in Europa - Bericht 2012" in englischer Sprache hier klicken

    Für Deutschland zeigen Seiten des Umweltbundesamtes (UBA), wie sich die Luftqualität entwickelt hat und welche Schadstoffe die Gesundheit gefährden.
    Internetseite des UBA zum "Jahr der Luft" 2013 hier klicken

Archiv: [2017] [2016] [2015] [2014] [2013] [2012] [2011] [2010] [2009] [2008] [2007] [2006] [2005] [2004] [2003] [2002] [2001] [2000]