english

 

IMMIS
modulares GIS-integriertes Programmsystem zum Einsatz in der Luftreinhaltung
www.immis.de
zum Archiv hier klicken


FLADIS
Flächenhafte Dar-
stellung und Analyse
von Messwerten
www.fladis.de zum Archiv hier klicken

Umgebungslärm
mit LimAarc  
Lärmberechnung mit
LimA unter ArcGIS
www.limaarc.de zum Archiv hier klicken

LASarc
Lasat unter ArcGIS
Infos zu LASarc zum Archiv hier klicken

 

 

 

Neuigkeiten im Jahr 2011

  1. 4. Freiburger Workshop "Luftreinhaltung und Modelle" am 15. und 16. Mai 2012 ...

    Am Dienstag, 15. und Mittwoch, 16. Mai 2012 veranstalten wir unseren 4. Freiburger Workshop "Luftreinhaltung und Modelle", zu dem wir Sie sehr herzlich einladen möchten.

    Das Vortragsprogramm steht nun fest: 
    Programm 4. Freiburger Workshop

    Direkt vor dem Workshop veranstalten wir ein Anwenderseminar zum Programmsystem IMMIS, in dem wir Ihnen Gelegenheit geben möchten, mit uns Anwendungsfragen zu unseren IMMIS-Modellen zu diskutieren. Wir werden Ihnen u. a. Sensitivitäten der Emissionen auf Änderungen der Eingangsparameter vorstellen, die die Auswirkungen von HBEFA 3.1 auf aktuelle Berechnungen widerspiegeln. Im Seminar ist auch Zeit vorgesehen, Ihre konkreten Fragestellungen im Umgang mit den IMMIS-Modellen zu klären. Nutzen Sie diese Gelegenheit, um mit uns als Programmentwicklern und anderen Anwendern ins Gespräch zu kommen.

    Direkt nach dem Workshop wird zusätzlich ein Erfahrungsaustausch zu Austal2000 und LASAT mit Herrn Dr. Ulf Janicke und Anwendern stattfinden.

    An den Workshop schließt sich der Feiertag Christi Himmelfahrt (Donnerstag, 17.05.2012) an, sodass sich für Sie vielleicht ein verlängerter Besuch im frühlingsgrünen Freiburg und Umgebung anbieten könnte.

    Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, nutzen Sie das Anmeldeformular, um sich verbindlich zu den Veranstaltungen anzumelden:
    Anmeldung 4. Freiburger Workshop

    Wir würden uns sehr freuen, Sie in Freiburg begrüßen zu dürfen!

    Weitere Informationen zur Veranstaltung:
    Infoblatt mit Erläuterungen zu Veranstaltungsort und Hotels

    Anfahrtsbeschreibung

  2. Schwerpunktthema "Umweltzonen" in UMID 4/2011 (19.12.2011) ...

    Zum Schwerpunktthema "Umweltzonen" stellt der Informationsdienst "Umwelt und Mensch" des Umweltbundesamtes vier Beiträge vor, die die Wirkung von Umweltzonen aufzeigen und von Erfahrungen mit Umweltzonen in Berlin, München und Nordrhein-Westfalen berichten: 

    • Kacsóh, L.: Umweltzonen in Europa und in Deutschland
    • Rauterberg-Wulff, A.; Lutz, M.: Wirkungsuntersuchungen zur Umweltzone Berlin
    • Lorenz, J.: Feinstaub: Beim Immissionsschutz sind alle in der Pflicht Erfahrungen mit der Umweltzone in München
    • Bruckmann, P.; Wurzler, S.; Brandt, A.; Vogt, K.: Erfahrungen mit Umweltzonen in Nordrhein-Westfalen

    Download UMID 4/2011

  3. Vortrag zum Projekt "Tendenzen und Verursacher für die NO2-Belastung in Sachsen" (14.12.2011) ... ...

    Um die NO2-Belastung und ihre Entwicklung in Sachsen zu analysieren, beauftragte das Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) das FuE-Vorhaben "Tendenzen und Verursacher für die NO2-Belastung in Sachsen". Auf dem Statuskolloquium "Luftqualität in Sachsen" des LfULG am 12.12.2011 in Dresden stellte IVU Umwelt die Projektergebnisse vor. Der von IVU Umwelt erarbeitete Endbericht wurde als Heft 5/2011 der Schriftenreihe des LfULG veröffentlicht. Zudem stehen weiterhin der 1. und 2. Zwischenbericht zum Herunterladen zur Verfügung.

    Download Präsentation

    Download Endbericht

    Download Anlagenband zum Endbericht  

    Download 2. Zwischenbericht

    Download 1. Zwischenbericht
    Download Anlagenband zum 1. Zwischenbericht  

  4. Voruntersuchungen zur Fortschreibung von Luftreinhalteplänen mit IMMISluft (7.12.2011) ...

    Das Staatliche Gewerbeaufsichtsamt Hildesheim (GAA) hat, im Auftrag des Niedersächsischen Ministeriums für Umwelt und Klimaschutz, für sieben Städte modellgestützte Voruntersuchungen zur Fortschreibung der Luftreinhaltepläne im Rahmen der NO2-Notifizierung durchgeführt und die Immissionsbelastungen untersucht.

    Die in diesem Rahmen ermittelten NO2- und PM10-Belastungen wurden mit dem Programm IMMISluft der IVU Umwelt berechnet. Die Ergebnisse dieser Untersuchungen stellen, so das GAA, eine Grundlage für Minderungsmaßnahmen und für weitere Überlegungen zur Umsetzung entsprechend der Richtlinie zur Luftqualität (2008/50/EG) dar.

    Für die folgenden sieben Städte wurden modellgestützte Voruntersuchungen zur Fortschreibung des Luftreinhalteplanes im Rahmen der NO2-Notifizierung erstellt:

  5. Artikel zum Thema "Unit Risk" in der Zeitschrift Immissionsschutz (2.12.2011) ...

    In der Zeitschrift Immissionsschutz 4/2011 wurde ein Beitrag von IVU Umwelt veröffentlicht. Der vollständige Titel der Publikation lautet:

    Diegmann, V.; Pfäfflin, F.; Wursthorn, H. (2011): Das Unit Risk-Konzept in der gesundheitlichen Bewertung von Luftverunreinigungen. Immissionsschutz Nr. 4, S. 168-176. 2011.

    Mehr Infos hier klicken

  6. UBA-Projekt "Modellierungstechnik zur Prognose der NO2-Konzentrationen" (23.11.2011) ...

    Im Auftrag des Umweltbundesamtes bearbeitete IVU Umwelt das Forschungsprojekt "Stand der Modellierungstechnik zur Prognose der NO2-Konzentrationen in Luftreinhalteplänen nach der 39. BImSchV" (FKZ 363 01 333).  Mit der Untersuchung wurde ein Überblick über den Stand der Technik zur Modellierung der NO2-Konzentrationen in Straßenschluchten gegeben und exemplarisch mit ausgewählten Modellketten aus Emissions-, Ausbreitungs- und Photochemiemodell an einem synthetischen und zwei realen Fällen die Anwendbarkeit von Modellen im Rahmen der Luftreinhalteplanung nachgewiesen. Der Endbericht wurde als Heft 70/2011 der Schriftenreihe UBA-Texte veröffentlicht und steht nun auch zum Download zur Verfügung.

    Download Berichthier klicken

  7. IVU Umwelt wünscht frohe Weihnachten ...

    ... und einen erfolgreichen Start ins neue Jahr!

    Vielen Dank für das Vertrauen und Interesse, das Sie unserer Firma in diesem Jahr entgegengebracht haben. Wir wünschen allen unseren Kunden und Partnern angenehme Adventstage, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr 2012.

    In diesem Jahr unterstützen wir das Projekt "Eine Schule für Kinder im Himalaya" durch eine Spende.
    Mehr Informationen zum Jamyang Schulprojekt

  8. Mitarbeiter/in aus den Bereichen Ingenieurwesen / Meteorologie / Naturwissenschaft gesucht (15.7.11) ...

    Für die Projektarbeit in unserem Team suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

    Mitarbeiter/in aus den Bereichen Ingenieurwesen / Meteorologie / Naturwissenschaft

    mit Hochschulabschluss. Wenn Sie gerne mit uns im Team arbeiten würden und Sie

    - Kenntnisse in der Modellierung von Strömung und Transport und
    - Erfahrung in Programmierung haben

    sowie

    - Englisch in Wort und Schrift und
    - das Verfassen von wissenschaftlichen Texten beherrschen,

    senden Sie uns bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung, gerne auch per E-Mail, ergänzt um Ihren möglichem Eintrittstermin und den ausgefüllten Fragebogen.

    Download Fragebogen

    Download Stellenausschreibung als.pdf  

  9. Aktualisierung der Ausbreitungsrechnungen für den Ballungsraum Kassel (27.5.2011) ...

    Als Grundlage der Fortschreibung des Luftreinhalteplans für den Ballungsraum Kassel wurden von IVU Umwelt, im Auftrag des Hessischen Landesamtes für Umwelt und Geologie (HLUG), Ausbreitungsrechnungen für die Gebiete Mittel- und Nordhessen, Lahn-Dill und den Ballungsraum Kassel sowie Ursachenanalysen durchgeführt. Dabei war neben den Beiträgen der Quellgruppen Industrie und Gebäudeheizung insbesondere zu ermitteln, welchen Beitrag der Kfz-Verkehr an der Immissionsbelastung im Straßenraum hat.

    Download Bericht

  10. Bundesregierung informiert: "Umweltzonen haben positiven Effekt auf Luftqualität" (16.5.2011) ...

    Durch die Einrichtung von Umweltzonen in Großstädten wird ein positiver Effekt für die Qualität der Luft erreicht. Dies berichtet die Bundesregierung in ihrer Antwort auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. Umweltzonen führen sowohl zu einem Rückgang der Feinstaubbelastung als auch der Belastung mit Stickstoffoxid.

    Download der Antwort der Bundesregierung (Drucksache 17/5651)
    Mehr Informationen

  11. Umweltzone Berlin: Untersuchungen zur Wirksamkeit der Stufe 2 liegen vor (13.5.2011) ...

    Berlin hat 2008 als eine der ersten deutschen Städte eine Umweltzone eingeführt und seit 2010 die Bedingungen verschärft. Mit der Einführung der Stufe 2 konnte der Ausstoß von Dieselrußpartikel gegenüber der Trendentwicklung ohne Umweltzone mehr als halbiert werden, der Stickstoffoxidausstoß sank um 20 Prozent. Diese Ergebnisse nannte die Senatorin für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz in Berlin bei der Vorstellung der Wirkungsanalyse für die Stufe 2 der Umweltzone. 

    Mehr Informationen

  12. Band 4 der Buchreihe "Air Quality Modeling" ist erschienen (4.5.2011) ...

    In Kapitel 21 des nun vorliegenden vierten und letzten Bandes der Buchreihe "Air Quality Modeling" stellen die Autoren Arbeitsgruppen vor, die im Bereich Luftreinhaltemodellierung aktiv sind. Hierbei wird IVU Umwelt als einer der fünf für Deutschland aufgeführten Modellentwickler und -anwender genannt. Des Weiteren werden in diesem Kapitel die verschiedenen theoretischen Ansätze und Berechnungsverfahren zur Modellierung des Ausbreitungs- und Reaktionsverhaltens der Schadstoffe in der Atmosphäre gegenübergestellt. Kapitel 21 und 22 ersetzen die entsprechenden Kapitel aus Band 1 der Serie, der im Jahr 2003 herausgegeben wurde.

    Der vollständige Titel der Publikation lautet:
    Zannetti, P. (Hrsg.) 2010: Air Quality Modeling Vol. IV - Advances and Updates. Theories, Methodologies, Computational Techniques, and Available Databases and Software. The EnviroComp Institute, Fremont, USA, 2010.

    Mehr Informationen zu Band 4
    Mehr Informationen zur Buchreihe "Air Quality Modeling"

  13. Fortschreibung des Berliner Stadtentwicklungsplans StEP Verkehr jetzt online (27.4.2011) ...

    Die Fortschreibung des StEP Verkehr wurde seit Ende 2008 gemeinsam mit verschiedenen Akteuren erarbeitet, IVU Umwelt erstellte hierbei die Wirkungsschätzungen und Szenarienberechnungen für die Bereiche Luft und Lärm.

    Der Senat hat das neue integrierte Verkehrskonzept am 29.03.11 verabschiedet, alle Unterlagen zum Thema können auf der Homepage der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung heruntergeladen werden.

    Info Stadtentwicklungsplan Verkehr (StEP 2025)

  14. Leitfaden "Modellierung verkehrsbedingter Immissionen " neu für HBEFA Version 3.1 (21.4.2011) ... ...

    Im Auftrag der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg (LUBW) hat IVU Umwelt einen Leitfaden erarbeitet, der Planungsbehörden bei der Bewertung von Verkehrsgutachten sowie bei der Beschaffung und Prüfung von Eingangsdaten für die Immissionsmodellierung unterstützt.

    Der Leitfaden "Modellierung verkehrsbedingter Immissionen - Anforderungen an die Eingangsdaten" soll den Planungsbehörden helfen, bei der Datenbeschaffung zielgerichtet und effektiv vorzugehen sowie externe Untersuchungen bezüglich der Eingangsdaten zu bewerten und dabei auf Vollständigkeit und Plausibilität zu prüfen. Zur Dokumentation der Prüfung findet sich im Leitfaden eine Checkliste. Gleichzeitig kann dieser Leitfaden bei der Erstellung von Gutachten hilfreich sein.
    Download Leitfaden

  15. Vorträge auf dem BASt-Kolloquium "Luftqualität an Straßen 2011" (1.4.2011) ...

    Auf der Vortrags- und Diskussionsveranstaltung "Luftqualität an Straßen 2011" der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) stellte IVU Umwelt in zwei Vorträgen und mit einem Poster ausgewählte Arbeiten vor:

    Vortrag: "Modellierung des Einflusses photokatalytischer Oberflächen auf die NO2-Konzentration in der Luft an Verkehrswegen"
    Download

    Vortrag: "Landesweite Emissionsmodellierung auf Basis des HBEFA 3.1"
    Download

    Poster: "Ergebnisse des Forschungsprojekts Umweltorientiertes Verkehrsmanagement Braunschweig"
    Download

    Das BASt-Kolloquium „Luftqualität an Straßen 2011" fand am 30. und 31. März 2011 in Bergisch Gladbach statt.
    Mehr Informationen zum BASt-Kolloquium

  16. Projekt "Tendenzen und Verursacher für die NO2-Belastung in Sachsen" - Endbericht liegt vor (24.3.2011) ...

    Um die NO2-Belastung und ihre Entwicklung in Sachsen zu analysieren, beauftragte das Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) das FuE-Vorhaben "Tendenzen und Verursacher für die NO2-Belastung in Sachsen". Der von IVU Umwelt erarbeitete Endbericht wurde als Heft 5/2011 der Schriftenreihe des LfULG veröffentlicht. Zudem stehen weiterhin der 1. und 2. Zwischenbericht zum Herunterladen zur Verfügung.

    Download Endbericht
    Download Anlagenband zum Endbericht  

    Download 2. Zwischenbericht

    Download 1. Zwischenbericht
    Download Anlagenband zum 1. Zwischenbericht  

  17. Karten des UBA zur Luftqualität mit FLADIS (28.2.2011) ...

    Das Umweltbundesamt veröffentlicht auf seinen Internetseiten aktuelle Daten zur Luftqualität in Deutschland. Die Daten werden sowohl tabellarisch als auch in Form deutschlandweiter Karten zur Verfügung gestellt. Die Kartendarstellung beruht dabei auf einer Interpolation der Messwerte großräumig repräsentativer Messstationen der Länder und des Bundes in die Fläche.

    Seit Anfang 2011 werden die Karten mit dem Programmsystem FLADIS der IVU Umwelt erzeugt. Es werden Stundenmittelwerte des aktuellen Tages und Auswertungen des Vortages für die Schadstoffe PM10, CO, O3, SO2 und NO2 dargestellt. Zudem wird eine Ozonprognose für die nächsten Tage zur Verfügung gestellt.

    Mehr Informationen zu FLADIS

    Zu den Seiten des Umweltbundesamtes mit den aktuellen Luftwerten in Deutschland

Archiv: [2017] [2016] [2015] [2014] [2013] [2012] [2011] [2010] [2009] [2008] [2007] [2006] [2005] [2004] [2003] [2002] [2001] [2000]