english

 

IMMIS
modulares GIS-integriertes Programmsystem zum Einsatz in der Luftreinhaltung
www.immis.de
zum Archiv hier klicken


FLADIS
Flächenhafte Dar-
stellung und Analyse
von Messwerten
www.fladis.de zum Archiv hier klicken

Umgebungslärm
mit LimAarc  
Lärmberechnung mit
LimA unter ArcGIS
www.limaarc.de zum Archiv hier klicken

LASarc
Lasat unter ArcGIS
Infos zu LASarc zum Archiv hier klicken

 

 

 

Neuigkeiten im Jahr 2009

  1. IVU Umwelt wünscht frohe Weihnachten ...

    ... und einen erfolgreichen Start ins neue Jahr!

    Vielen Dank für das Vertrauen und Interesse, das Sie unserer Firma in diesem Jahr entgegengebracht haben. Wir wünschen allen unseren Kunden und Partnern angenehme Adventstage, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr 2010.

    In diesem Jahr unterstützen wir das Projekt „Eine Schule für Kinder im Himalaya" durch eine Spende.
    Mehr Informationen zum Jamyang Schulprojekt

  2. Leitfaden "Modellierung verkehrsbedingter Immissionen - Anforderungen an die Eingangsdaten" (10.11.2009) ...

    Im Auftrag der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg (LUBW) hat IVU Umwelt einen Leitfaden erarbeitet, der Planungsbehörden bei der Bewertung von Verkehrsgutachten sowie bei der Beschaffung und Prüfung von Eingangsdaten für die Immissionsmodellierung unterstützt.

    Der Leitfaden soll den Planungsbehörden helfen, bei der Datenbeschaffung zielgerichtet und effektiv vorzugehen sowie externe Untersuchungen bezüglich der Eingangsdaten zu bewerten und dabei auf Vollständigkeit und Plausibilität zu prüfen. Zur Dokumentation der Prüfung findet sich im Leitfaden eine Checkliste. Gleichzeitig kann dieser Leitfaden bei der Erstellung von Gutachten hilfreich sein.
    Download Leitfaden

  3. Feinstaub: Wissenschaftler halten Umweltzonen für sinnvoll (12.10.2009) ...
    Räumlich begrenzte Maßnahmen wie z. B. Umweltzonen sind grundsätzlich geeignet, die Belastung durch Feinstaub zu reduzieren. Zu diesem Schluss kommen Fachleute aus dem Arbeitsausschuss „Feinstäube" der wissenschaftlichen Organisationen ProcessNet, KRdL und GDCh in einer Stellungnahme.

    Zur vollständigen Stellungnahme

    Folgende Untersuchungen weisen ebenfalls die Wirksamkeit von Umweltzonen nach:

    Diesen Untersuchungen steht eine Veröffentlichung des ADAC gegenüber, die Umweltzonen eine mangelhafte Wirksamkeit konstatiert (Juni 2009).

  4. Neue VDI-Richtlinien zur Planung von Immissionsmessungen (05.10.2009) ...

    In der Richtlinienreihe VDI 4280 sind Blatt 4 und 5 neu erschienen:

    Die Richtlinienreihe VDI 4280 behandelt die Planung und Auswertung von Immissionsmessungen und stellt ein wichtiges Element der Qualitätssicherung bei der Überwachung und Beurteilung der Luftqualität im gesetzlich geregelten Bereich dar.
    Mehr Informationen zur Richtlinienreihe VDI 4280

  5. Vortrag auf der METTOOLS in Hamburg (14.09.2009) ...

    Auf der METTOOLS VII präsentierte sich IVU Umwelt mit einem Beitrag im Vortragsprogramm und einem Poster.

    Vortrag: "Einsatz eines Verkehrsmanagement-Systems zur Reduzierung der Schadstoffbelastung" (Application of Traffic Management Systems to Improve Air Quality)
    Download Paper

    Poster:  "NO2-Modellierung im Straßenraum"
    Download Poster

    Vom 1.-3.9.2009 fand in Hamburg die METTOOLS VII statt. Die erste METTOOLS wurde im Jahr 1990 ebenfalls in Hamburg veranstaltet. Inzwischen haben sich in der Umweltmeteorologie die Methoden gewandelt, neue Themenfelder sind hinzugekommen. METTOOLS VII widmet sich erstmals den Themenbereichen Windenergie, Klimaänderung und Luftbelastung sowie Chemisches Wetter.

    Mehr Informationen zur METTOOLS VII

  6. 2. Freiburger Workshop "Luftreinhaltung und Modelle" (29.06.2009) ...

    Nach der ausgesprochen positiven Resonanz auf unseren 1. Workshop "Luftreinhaltung und Modelle" vor zwei Jahren, haben wir das Thema erneut aufgegriffen und zum 2. Workshop eingeladen, der am 22. und 23. Juni 2009 stattfand. Es wurden aktuelle Themen aus dem Bereich der Luftreinhaltung diskutiert und aus neuen Arbeiten der IVU Umwelt berichtet.

    Schwerpunktthemen waren dabei u. a. Trends der NO2-Belastung und damit auch der Einfluss der NO2-Direktemissionen auf mögliche Grenzwertüberschreitungen sowie Anforderungen an die Qualität der Luftschadstoffmodellierung.

    Programm

  7. Vortrag auf der mobil.TUM 2009 in München (14.05.2009) ...

    Auf der International Scientific Conference on Mobility and Transport mobil.TUM 2009 präsentierte sich IVU Umwelt mit einem Beitrag im Vortragsprogramm.

    Vortrag: "From Traffic Management to Environmental Traffic Management"
    Session: "Environmental Traffic Management and Control"

    Vom 12.-13.5.2009 fand in München die mobil.TUM 2009 statt.
    Mehr Informationen zur mobil.TUM 2009

  8. Fünf Jahre Solar Info Center Freiburg (06.05.2009) ...

    Mit einem Fest feierte das Solar Info Center Freiburg am 25.4.09 sein fünfjähriges Bestehen. Eine Podiumsdiskussion zu volkswirtschaftlichen und ökologischen Chancen der zukunftsfähigen Energietechniken eröffnete am Nachmittag die Veranstaltung. Im Anschluss daran stellten sich Firmen aus dem Solar Info Center vor, so präsentierte auch IVU Umwelt eigene Arbeiten. Die abendliche Party wurde eingeleitet von dem Kabarettisten Matthias Deutschmann, der mit satirischen Betrachtungen auf Freiburg und seine Solarbranche das Publikum erfreute.

  9. IMMISmt – Stadtweites Monitoring der Luft- und Lärmbelastung zur Steuerung und Kontrolle eines umweltsensitiven Verkehrsmanagements (06.05.2009) ...

    Sowohl Lärm- als auch Luftschadstoffprobleme treten in einem Ballungsraum nicht nur punktuell auf und lokale Minderungsmaßnahmen ziehen oftmals Wirkungen im Straßennetz nach sich. Deshalb ist die Überwachung der Umweltbelastung im gesamten Hauptstraßennetz notwendig. Dazu dient das Monitoringsystem IMMISmt.

    IMMISmt wurde im Rahmen von zwei Forschungsprojekten (HEAVEN, Berlin und MOBINET, München) entwickelt und im Projekt iQ mobility als ein Bestandteil eines Integrierten Qualitäts- und Mobilitätsmanagements für den Innenstadtbereich von Berlin implementiert.

    Mehr Informationen zu IMMISmt
    Flyer zu
    IMMISmt

  10. Projekt "Tendenzen und Verursacher für die NO2-Belastung in Sachsen" - IVU Umwelt legt den ersten Zwischenbericht vor (06.05.2009) ...

    Um die NO2-Belastung und ihre Entwicklung in Sachsen zu analysieren, wurde vom Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie das FuE-Vorhaben "Tendenzen und Verursacher für die NO2-Belastung in Sachsen" initiiert, zu dem IVU Umwelt nun den 1. Zwischenbericht vorgelegt hat.

    Download 1. Zwischenbericht
    Download Anlagenband zum 1. Zwischenbericht  

  11. Vorträge auf der Air Quality 2009 in Istanbul (06.05.2009) ...

    Auf der viertägigen Veranstaltung Air Quality 2009 präsentierte sich IVU Umwelt mit zwei Beiträgen im Vortragsprogramm und mit einem Stand.

    Vortrag: „Air quality management - from traffic management to environmental traffic management"
    Download Paper

    Vortrag: „Air quality assessment in a large urban area and effects of low emission zones"
    Download Paper

    Vom 24.-27.3.2009 fand in Istanbul, Türkei die Air Quality 2009 statt (7th International Conference on Air Quality - Science and Application, formerly known as Urban Air Quality Conference).
    Mehr Informationen zur Air Quality 2009

  12. IMMISmt arbeitet im Qualitätsmodul von iQ mobility, dem Integrierten Qualitäts- und Mobilitätsmanagement im Straßenverkehr der Region Berlin-Brandenburg (06.03.2009) ...

    IMMISmt, das Monitoring-System zur stadtweiten Überwachung der Luftschadstoff- und Lärmbelastung in Echtzeit, wurde im Rahmen des Projekts iQ mobility in das Qualitätsmodul von iQ mobility integriert und erfüllt dabei zwei Aufgaben:

    • Online-Überwachung der aktuellen Umweltqualität im innerstädtischen Hauptverkehrsstraßennetz und
    • Offline-Analyse von Ursachen- und Wirkungszusammenhängen auf der Basis des verfügbaren historischen Datenbestands.

    Das Projekt iQ mobility verbessert u. a. durch ein integriertes Verkehrs- und Qualitätsmanagement den Verkehrsablauf im Straßenverkehr und bezieht hierbei Umweltgesichtspunkte, wie Luftschadstoffbelastung und Lärm, sowie Sicherheitsaspekte verstärkt in die Verkehrssteuerung ein. 

    Mehr Informationen zu IMMISmt
    Flyer zu
    IMMISmt

  13. März: IMMIS-Seminar in Berlin ...

    IVU Umwelt veranstaltete in Berlin vom 26.3. bis 27.3.2009 ein Seminar zu IMMISem und IMMISluft.

Archiv: [2017] [2016] [2015] [2014] [2013] [2012] [2011] [2010] [2009] [2008] [2007] [2006] [2005] [2004] [2003] [2002] [2001] [2000]