english

 

IMMIS
modulares GIS-integriertes Programmsystem zum Einsatz in der Luftreinhaltung
www.immis.de
zum Archiv hier klicken


FLADIS
Flächenhafte Dar-
stellung und Analyse
von Messwerten
www.fladis.de zum Archiv hier klicken

Umgebungslärm
mit LimAarc  
Lärmberechnung mit
LimA unter ArcGIS
www.limaarc.de zum Archiv hier klicken

LASarc
Lasat unter ArcGIS
Infos zu LASarc zum Archiv hier klicken

 

 

 

Neuigkeiten im Jahr 2008

  1. Ampelkarte Ruhrgebiet (08.05.2008) ...

    Im Auftrag des LANUV NRW führte IVU Umwelt Modellrechnungen zur Ermittlung der PM10- und NO2-Luftschadstoffbelastung an besiedelten Straßenabschnitten im Ruhrgebiet durch. Die Gesamtbelastung wurde als sogenannte „Ampelkarten" thematisch klassifiziert von grün über gelb nach rot dargestellt.

    Mehr Informationen

  2. Neue Version 4.0 unserer Software IMMISem / IMMISluft (09.03.2009) ...

    Besonders hinweisen möchten wir auf die überarbeitete Oberfläche, die neue Felderbelegung für Partikel-Felder und die variable Datenbankgröße.

    Mehr Informationen zur Version 4.0 in unserem Newsletter

  3. Umweltorientiertes Verkehrsmanagement Braunschweig (09.01.2009) ...

    Im Rahmen des Forschungsvorhabens "Umweltorientiertes Verkehrsmanagement Braunschweig" wird das präventive Gegensteuern durch Verkehrsmanagementmaßnahmen zur Reduzierung von Umweltbelastungen bzw. Grenzwertüberschreitungen für Luftschadstoffe untersucht.
    Dazu soll auf Basis eines Modellierungsverfahrens mit Referenzierung zu den in Braunschweig vorhandenen, ortsfesten Verkehrs- und Luftschadstoff-Messstationen nachgewiesen werden, dass anhand von Daten zum Verkehr die verkehrsbezogenen Emissionen äquivalent bestimmt werden können und somit dynamisch die aktuelle Luftschadstoffbelastung und -entwicklung bestimmt werden kann.

    IVU Umwelt arbeitet an diesem Projekt zusammen mit BELLIS GmbH Braunschweig, BLIC GmbH Berlin und VMZ Berlin Betreibergesellschaft mbH.
    Mehr Informationen zu UVM Braunschweig

    Das Projekt wird unterstützt und gefördert mit Mitteln des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) im Rahmen der Förderinitiative Mobilität 21.
    Mehr Informationen zu Mobilität 21

  4. PAREST - Strategien zur Verminderung der Feinstaubbelastung (18.01.2008) ...

    IVU Umwelt ist in dem Forschungs- und Entwicklungsvorhaben "Strategien zur Verminderung der Feinstaubbelastung" (Nr. 206 43 200/01) des Umweltforschungsplans des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, vergeben durch das Umweltbundesamt, verantwortlich für die Bewertung und Darstellung. Unter Koordination des TNO-Department of Air Quality and Climate Niederlande stehen nicht nur Ursache und Vermeidung von Überschreitungen des Grenzwertes von PM10 sondern auch des geplanten Grenzwertes von PM2.5 im Fokus von PAREST (Particle Reduction Strategies).

    Mehr Informationen

  5. Zum Jahreswechsel ...

    Das Team der IVU Umwelt wünscht frohe Festtage und ein erfolgreiches Jahr 2009.

  6. Vortrag auf der HARMO 12 Conference in Kroatien ...

    Auf der viertägigen Veranstaltung HARMO 12 präsentierte sich IVU Umwelt mit mehreren Beiträgen im Vortragsprogramm und der Postersession.

    „Air quality assessment in the European Mega City Ruhr Area: Effects of a low emission zone"
    Download Paper
    Download Poster (DIN A4)

    „Quality control in dispersion modeling: Validation of a screening model for PM10 and NO2"
    Download Paper
    Download Poster (DIN A4)


    Vom 6.-9.10.2008 fand in Cavtat, Kroatien die HARMO 12 statt (12th International Conference on Harmonisation within Atmospheric Dispersion Modelling for Regulatory Purposes).
    Mehr Informationen zur HARMO 12

  7. Luftreinhalteplan Ruhrgebiet seit 4.8.2008 in Kraft ...

    Auf Basis der Ampelkarte Ruhrgebiet, die von IVU Umwelt erstellt wurde, haben die Bezirksregierungen Arnsberg, Düsseldorf und Münster zur Minderung der Feinstaub- und Stickstoffdioxidbelastung im Ruhrgebiet für ihren jeweiligen Zuständigkeitsbereich die Teilplänen veröffentlicht.

    Der Luftreinhalteplan Ruhrgebiet besteht aus drei Teilplänen: 

  8. SRU übergibt Umweltgutachten 2008 „Umweltschutz im Zeichen des Klimawandels“ ...

    Das Umweltgutachten 2008 des Sachverständigenrates für Umweltfragen (SRU) ist die alle vier Jahre erscheinende Gesamtbilanz der deutschen und europäischen Umweltpolitik. Die Aussagen in Kapitel 4 - Luftreinhaltung - stützen sich u. a. auf zwei Berichte, die IVU Umwelt im Auftrag des Umweltbundesamtes erarbeitet hat:

    Diegmann, V., Pfäfflin, F., Wursthorn, H. (2007a): Aktualisierung der Bestandsaufnahme der Luftreinhalte- und Aktionspläne. Endbericht. Freiburg: IVU Umwelt GmbH.
    Diegmann, V., Pfäfflin, F., Wiegand, G., Wursthorn, H., Dünnebeil, F., Helms, H., Lambrecht, U. (2007b): Maßnahmen zur Reduzierung von Feinstaub und Stickstoffdioxid. Dessau: Umweltbundesamt. UBA-Texte 22/07.

    Der 1971 eingerichtete Sachverständigenrat für Umweltfragen berät die Bundesregierung und bewertet die aktuellen politischen Initiativen in allen wichtigen umweltpolitischen Handlungsfeldern. Das Umweltgutachten 2008 erfasst die wichtigen Schutzgüter: den Klima-, den Natur- und den Gesundheits- und Ressourcenschutz.
    Download der Langfassung des Umweltgutachtens 2008

  9. Poster bei dem VDI-Kolloquium „Neue Entwicklungen bei der Messung und Beurteilung der Luftqualität“ ...

    Bei dem VDI-Kolloquium präsentierte IVU Umwelt ein Poster zum Thema „Kopplung von Messnetz- und Modelldaten zur flächenhaften Beurteilung der Luftqualität".
    Um flächenhafte Aussagen über Luftschadstoffkonzentrationen zu erhalten, bietet es sich an, interpolierte Messwerte mit Modellergebnissen z. B. einer Ausbreitungsrechnung zu koppeln. Starke Abweichungen von Messwerten und Modellergebnissen an den Stationsorten können dabei zu Informationsverlust und zu einer Über- bzw. Unterschätzung der Werte in den Stationsbereichen führen. Es wird daher eine Datenassimilation eingeführt, die vor der Kopplung von Mess- und Modelldaten die Modellergebnisse mit den Messdaten kalibriert. Die Ergebnisse werden am Beispiel von Auswertungen für Nordrhein-Westfalen diskutiert.

    Am 24. und 25. Juni 2008 veranstaltete das VDI Wissensforum unter der fachlichen Trägerschaft der Kommission Reinhaltung der Luft im VDI und DIN - Normenausschuss KRdL in Nürnberg das Kolloquium „Neue Entwicklungen bei der Messung und Beurteilung der Luftqualität" für Fachleute aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung.
    Mehr Informationen zum Kolloquium

  10. Poster auf der Fachtagung BAST „Luftqualität an Straßen“ ...

    Auf der Fachtagung „Luftqualität an Straßen" präsentierte IVU Umwelt zwei Poster. Mit den Themen „Erstellung der Ampelkarte Ruhrgebiet" und „Potenzial von temporären Minderungsmaßnahmen" wurden aktuelle Arbeiten der IVU Umwelt vorgestellt. 

    Download Poster „Erstellung der Ampelkarte Ruhrgebiet"

    Download Poster „Potenzial von temporären Minderungsmaßnahmen"

    Mehr Informationen

     
  11. IMMISmt im Einsatz Testfeld Berlin, Leipziger Straße ...

    Das Programmsystem IMMISmt zur Bestimmung der aktuellen Luftschadstoffbelastung auf Basis von Echtzeit-Verkehrs- und Meteorologiedaten wird in Berlin im Rahmen des Forschungsprojektes IQ Mobility eingesetzt. Aktuell finden die Auswertungen eines Feldversuch in der Leipziger Straße in Berlin statt.

    Mehr Informationen

  12. Voruntersuchungen zu den Luftreinhalte- und Aktionsplänen für die Städte Osnabrück, Göttingen und Hildesheim ...

    Für die Stadtgebiete Osnabrück, Göttingen und Hildesheim wurde von der Zentralen Unterstützungsstelle des Gewerbeaufsichtsamtes Hildesheim in Zusammenarbeit mit IVU Umwelt die Immissionsbelastung untersucht. Die in diesem Rahmen ermittelten Belastungen im Netz der innerstädtischen Hauptverkehrsstraßen wurden mit dem Programm IMMISluft berechnet. Die Ergebnisse dieser Untersuchung stellen eine Grundlage für Minderungsmaßnahmen und weiteren Überlegungen zur Umsetzung entsprechend der Richtlinie zur Luftqualität dar.

    Download der Berichte:

    Bericht Osnabrück
    Der Bericht wurde im Januar 2008 veröffentlicht als 18. Materialband für Maßnahmenpläne nach der EU-Richtlinie zur Luftqualität. 

    Bericht Göttingen
    Der Bericht wurde im Januar 2008 veröffentlicht als 17. Materialband für Maßnahmenpläne nach der EU-Richtlinie zur Luftqualität.

    Bericht Hildesheim
    Der Bericht wurde im Juli 2007 veröffentlicht als 15. Materialband für Maßnahmenpläne nach der EU-Richtlinie zur Luftqualität.

  13. HEUREKA ’08 – Optimierung in Verkehr und Transport ...

    Am 5. und 6. März 2008 fand in Stuttgart die HEUREKA ’08 statt. IVU Umwelt präsentierte im Vortragsprogramm am 5.3. zum Auftakt der Vortragsreihe A1 um 14:00 Uhr einen Beitrag zum „Einfluss des Straßenverkehrs auf die Luftschadstoffbelastung und Potenziale von temporären Minderungsmaßnahmen im Verkehr“. Für weitere Informationen standen wir an unserem Stand im Rahmen der begleitenden Fachausstellung zur Verfügung.

    Mehr Informationen zur HEUREKA

    Mehr Informationen zum Programm

Archiv: [2017] [2016] [2015] [2014] [2013] [2012] [2011] [2010] [2009] [2008] [2007] [2006] [2005] [2004] [2003] [2002] [2001] [2000]